zum Inhalt springen

Dr. Albert Manke

 

Lehrbeauftragter

Kontakt

Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
Deutschland

Philosophikum, Raum 0.021

Telefon: + 49 221 / 470 4149
Telefax: + 49 221 / 470 4996

E-Mails: amanke(at)uni-koeln.de

Sprechstunde

Die Sprechstunde findet während der Vorlesungszeit nach vorheriger Anmeldung freitags zwischen 15:30 und 16:30 Uhr statt, in der vorlesungsfreien Zeit nach Absprache.

Bitte melden Sie sich immer per E-Mail zur Sprechstunde an. Für Rückfragen und weitere Informationen stehe ich gerne per E-Mail zur Verfügung.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Geschichte Lateinamerikas und der Karibik unter besonderer Berücksichtigung der transkulturellen Verflechtungen mit Nordamerika, Südostasien und Europa
  • Migration, Ethnizität und Identitätsbildungsprozesse
  • Sozial- und Widerstandsgeschichte Iberoamerikas, 16.-21. Jahrhundert
  • Transnationale und translokale Beziehungen zwischen Lateinamerika, Nordamerika und Europa im Kalten Krieg
  • Geschichte Kubas unter dem Einfluss der USA
  • Historische Anthropologie, Oral History, historische Diskursanalyse

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/17:

  • Lateinamerika im Kalten Krieg
    Einführungsseminar, freitags 12:00 bis 15:30 Uhr in Raum S 54 (Philosophikum). Der Kurs beginnt am 28.10.2016 und endet am 10.02.2017.

Materialien zum Arbeitskurs finden Sie auf ILIAS

Kurzer Lebenslauf

Seit 12/2016Wissenschaftlicher Mitarbeiter im interdisziplinären BMBF-Projekt "Die Amerikas als Verflechtungsraum" am Center for InterAmerican Studies (CIAS) der Universität Bielefeld
11/2016Lehrbeauftragter, Center for InterAmerican Studies (CIAS) der Universität Bielefeld
WS 2016/17Lehrbeauftragter, Abteilung für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte des Historischen Instituts der Universität zu Köln
06/2015-11/2016Principal Investigator (PI) am Global South Studies Center Cologne (GSSC)
08/2013-08/2015Projektleiter des UoC-Forums 'Ethnicity as a Political Resource: Perspectives from Africa, Latin America, Asia, and Europe
Perspectives from Africa, Latin America, Asia, and Europe
' (Exzellenzprojekt, gemeinsam mit Jun.-Prof. Dr. Michaela Pelican); Feldforschung und Archivaufenthalte in Mexiko, Kuba, China, Philippinen

10/2014

Vollständige Promotion zum Dr. phil.

04/2009-11/2016Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte des Historischen Instituts der Universität zu Köln
SoSe 2008

Lehrbeauftragter, Abteilung für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte des Historischen Instituts der Universität zu Köln

05/2007Senior Expert Assistant im Auftrag des Senior Expert Service (Bonn) zum Aufbau des „Museo de las Memorias: Dictadura y Derechos Humanos“ in Asunción (Paraguay)
2004-2011Promotionsstudium im Fach Iberische und Lateinamerikanische Geschichte bei Prof. Dr. Michael Zeuske, mit Feldforschung und Archivaufenthalten in Spanien (2004), den USA (2005), Venezuela (2005), Kuba (2006-2009), Frankreich (2007) und in der Tschechischen Republik (2010)
09/2004–09/2006Mitarbeit am NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln
2002-2004Erwerb zusätzlicher Qualifikationen zur Aufnahme des Promotionsstudiums in Geschichte
06/2002Magister Artium in den Fächern Romanistik (Spanisch), Philosophie und Iberische und Lateinamerikanische Geschichte, Universität zu Köln
1996-2002Studium der Fächer Romanistik (Spanisch, Französisch, Italienisch), Philosophie und Iberische und Lateinamerikanische Geschichte und an den Universitäten Köln und Paris (Nanterre)

Forschungsprojekte

Aktuelle Projekte

  • Postdoc-Projekt: "Asiatische Migration in die Amerikas seit der Kolonialzeit: Transpazifische Transkulturation, ethnische Zuschreibungen und Konfliktdynamiken"
  • UoC Forum "Ethnicity as a Political Resource. Perspectives from Africa, Latin America, Asia, and Europe". Interdisziplinäres Forschungs- und Vernetzungsprojekt, gefördert durch das Zukunftskonzept der Universität zu Köln im Rahmen der Exzellenzinitiative (DFG-Mittel) www.forum-ethnicity.uni-koeln.de

Abgeschlossene Projekte

  • Dissertationsprojekt: "Die Verteidigung der kubanischen Revolution unter Castro. Ursprünge, Gründung, Organisation und Funktion der Milicias Nacionales Revolucionarias, 1959-1961"
    Gefördert von: DAAD, Rosa-Luxemburg-Stiftung